„Schlummere sanft, teure Frau“

Der Sensemann, Skulptur von August Schmiemann (Bildhauer) auf dem Melaten-Friedhof in Köln und Patenschaftsgrab (c) Von Factumquintus - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=143482
Der Sensemann, Skulptur von August Schmiemann (Bildhauer) auf dem Melaten-Friedhof in Köln und Patenschaftsgrab
Samstag, 16. Mai 2020 9:00 - 15:00

Geführter Spaziergang (2 Stunden) mit dem Kölner Frauengeschichtsverein auf dem Friedhof Melaten

Der Melaten-Friedhof ist ein aufgeschlagenes Geschichtsbuch: Wir finden darin Hinweise über das Rollenverständnis des 19. Jahrhunderts und die Frau als Trauernde wie auch über
berühmte und unbekannte Frauen aus Köln mit pompösen oder unscheinbaren Gräbern. Wir berichten weiter über die Zuständigkeit der Frau für den Tod und erzählen die Vorgeschichte des Friedhofs als Siechenhaus für Leprakranke.

Wir fahren mit dem Zug
ab Bahnhof Kall: 8:59 h
ab Bahnhof Mechernich: 9:06 h
Kosten: ca. 15,-- € einschl. Bahnfahrt
Gemeinsames Mittagessen in einem Kölner Brauhaus (auf eigene Kosten) 
max. 20 Frauen
Anmeldung bis zum 29.04.20