Vorratstermin fürs Tablet

Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Irmtraud Fischer lehrt Altes Testament an der Universität Graz. (c) Irmtraud Fischer
Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Irmtraud Fischer lehrt Altes Testament an der Universität Graz.
Datum:
Donnerstag, 20. Mai 2021 19:00 - Dienstag, 25. Mai 2021 21:00
Ort:
Online

Die Bibel, insbesondere das Alte Testament, wird häufig dazu verwendet, um ungleiche Geschlechterverhältnisse, eine restriktive Sexualmoral oder das Verbot von gleichgeschlechtlichen Beziehungen zu rechtfertigen.

Das Buch "Liebe, Laster, Lust und Leiden. Sexualität im Alten Testament" der Theologin Irmtraud Fischer zeigt in leicht lesbarer Form, aber nahe am Text, die vielfältigen Aussagen der Hebräischen Bibel über Sexualität auf: von den Schöpfungserzählungen über rechtliche Regelungen der Geschlechtlichkeit, Liebeslieder, die ein ganzes Buch füllen, und Beschreibungen des Glücks und der Mühen sexueller Beziehungen bis hin zu den unerträglichen Texten über sexuelle Gewalt, die selbst Gott als Komplizen vorstellen.

Die online-Präsentation des Buches ist für alle Interessierte offen, Link zur Teilnahme: https://unigraz.webex.com/unigraz/j.php?MTID=me4188202725b84fda2ce15c46392caaa

 

Irmtraud Fischer, Liebe, Laster, Lust und Leiden. Sexualität im Alten Testament, Stuttgart 2021, ISBN: 978-3-17-023035-4