webseite_downloads_titelbild_2021_wgt_print_copyright_juliette-pita (c) Juliette Pita

Weltgebetstag der Frauen - zum Selberbeten

Datum:
Fr. 5. März 2021
Von:
Monika Heidenfels

Zu Beginn
Einen passenden Ort finden, vielleicht das farbenfrohe Bild zum Weltgebetstag betrachten, eine Kerze anzünden - heute in Verbundenheit mit allen Frauen weltweit, die den Weltgebetstag feiern.

Musik zur Einstimmung
Pacific dream (instrumental) und/oder: Greetings to you

Hineinfinden ins Thema des Weltgebetstags
"Worauf bauen wir?" Unter diesem Leitwort laden christliche Frauen aus Vanuatu uns zum Weltgebetstag 2021. Vanuatu, nördlich von Australien gelegen: Auf der einen Seite eine faszinierende Schönheit von 83 Inseln im Pazifik, mit Traumstränden, blauem Meer, Korallen, bunten Fischen, üppigem Regenwald, einem Überfluss an Früchten. Ein Paradies, das für uns gefühlt am Ende der Welt liegt. Andererseits ist Vanuatu bedroht durch den Klimawandel und dem damit verbundenen Anstieg des Meeresspiegels wie kein anderes Land. Immer öfter kommt es zu verheerenden Wirbelstürmen und die Erwärmung des Meeres zerstört die Korallenriffe.
Das Thema „Worauf bauen wir?“ könnte nicht aktueller sein. Mit den Frauen aus Vanuatu fragen auch angesichts der Corona-Pandemie Frauen und Männer rund um den Globus: „Was zählt? Was ist wichtig? Wie können wir die Stürme überstehen, die unser Leben, das unserer Familien und  Kinder bedrohen?"

Annähern und betrachten
Du bist eingeladen zu einer Phantasiereise, eine Reise zu Dir selbst.
Vielleicht hast du ja Lust ein wenig durch eine der zahlreichen Inseln Vanuatus  zu streifen. 
Du gehst ein wenig einen Strand entlang mit blütenweißem Sand.
Vielleicht sind einige deiner Freunde und Freundinnen mit dabei. 
Ihr seht  in der Ferne einen Berg. 
Durch einen Kokospalmenhain geht ihr auf ihn zu, 
wandert gemeinsam hinauf, durch die wunderschöne Natur. 
Oben auf dem Berg angekommen, genießt ihr den Augenblick
Es ist ein intensiver Moment und Fragen tauchen in dir auf. 

Was brauchst du für ein gutes Leben?   

Was macht es aus?  

Was hilft dir in deinem Leben, Stürmen und Krisen standzuhalten?  

Was hilft dir, dass „dein Lebenshaus“, dass das, was dein Leben ausmacht an Beziehungen, Erfahrungen und Empfindungen nicht ins Wanken gerät?  

Was trägt Dich und was ist für Dich tragfähiges Fundament?  

Das Evangelium lesen (Matthäus, Kapitel 7, Verse 24-27)
Alle, die nun meine Worte hören und entsprechend handeln, werden einer klugen Frau, einem vernünftigen Mann ähnlich sein, die ihr Haus auf Felsen bauten. Und Regen fällt herab, es kommen reißende Flüsse, Stürme wehen und überfallen dieses Haus – und es stürzt nicht ein! Denn es ist auf Felsen gegründet. Alle, die nun meine Worte hören und sie nicht befolgen, werden so unvernünftig sein wie eine Frau oder ein Mann, die ihr Haus auf Sand bauten. 27Und Regen fällt herab, es kommen reißende Flüsse, Stürme wehen und prallen an dieses Haus – da stürzt es in einem gewaltigen Zusammenbruch ein!

Anregungen der Frauen aus Vanuatu zum Nachdenken
Der Bibeltext des diesjährigen Weltgebetstags bildet den Abschluss der Bergpredigt.
Die Bergpredigt ist wie eine Zusammenfassung der Botschaft Jesu. Viele Lebensregeln sind dort zu finden. Hier und in den Kapiteln zuvor geht es darum, wie wir weise leben und ins Reich Gottes gelangen können.

Hören und Tun – das sind die zwei Schlüsselworte im Text. Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit. Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament – wie der kluge Mensch im biblischen Text. 
Unser Handeln ist entscheidend.
Jesus gibt uns ein Beispiel: Er hört genau auf die Menschen, 
die ihn umgeben; er sieht, ob sie hungrig und durstig sind oder krank und leidend. 
Oft wird berichtet, dass er sie fragt: Was willst du?
Auch für uns gilt es, nach den Bedürfnissen anderer zu fragen. Dabei kann uns die sogenannte „Goldene Regel“ Orientierung geben, mit der Jesus die Botschaft der Bergpredigt zusammenfasst: „Alles nun, das ihr wollt, das euch die Leute tun, tut es ihnen ebenso. Das sagen die Tora und die prophetischen Schriften.“

Musik zum Nachklingen-Lassen:
Ich will auf Gott bauen

In Verbundenheit beten
mit allen Frauen weltweit, mit allen und für alle, die unter der Erderwärmung leiden, mit und für alle, die wegen der Pandemie leiden - an Covid19, an Einsamkeit, an Perspektivlosigkeit. Wir verbünden uns im Gebet:

Vater unser im Himmel
Geheiligt werde dein Name
Dein Reich komme
Dein Wille geschehe
Wie im Himmel, so auf Erden
Unser tägliches Brot gib uns heute
und vergib uns unsere Schuld
wie auch wir vergeben unseren Schuldnern
und führe uns nicht in Versuchung
sondern erlöse uns von dem Bösen.

Zum Ausklang
Aufstehen und dem Gefühl nachspüren: Sicher auf dem Boden zu stehen. Auf Gottes Grund zu stehen. Von Gott umgeben zu sein.

Sich lesend zusagen lassen
Gottes ist gegenwärtig in dir und mit dir.
Gott führe und leite dich, Gott erneuere dich und heile die Völker und Nationen. 
Gottes Wille geschehe in deinem Haus so wie im Himmel.
Denk daran, wenn du hinausgehst: Alle, die die Worte Jesu hören und sie tun, sind wie kluge Menschen und ihr Haus wird den Fluten standhalten. 
Geh und baue dein Haus auf Jesu Wort.
Geh mit diesem Segen im wundervollen Namen Jesu Christi.

Abschließend beten
Du bist der Grund, auf dem ich stehe. Du bist Weg, Wahrheit und Leben. Behüte alle, die ich im Herzen trage, und bewahre unser Leben bei dir. Amen.

Musik zum Abschluss
Eine Frau, die ganz auf Gott vertraut und/oder Der Tag ist um

 

Quellen: 
Weltgebetstag der Frauen-Deutsches Komitee e.V. Deutenbacher Str. 1,90547 Stein
Gottesdienstordnung Deutsch 2021 Vanuatu; 
Weltgebetstag der Frauen-Deutsches Komitee e.V. Deutenbacher Str. 1,90547 Stein,
Arbeitshilfe Ideen für Gottesdienst und Vorbereitung 2021, Vanuatu, worauf bauen wir.

Zusammengestellt von 
Monika Heidenfels, Geistl. Leiterin des kfd-Regionalverbands Mönchengladbach

Der Gottesdienst in voller Länge wird am 5.3.2021 auch bei Bibel TV und im Internet übertragen.

Gotteswort, weiblich auf facebook