Photo by Ben White on Unsplash (c) Photo by Ben White on Unsplash

Sonntagsfeiern selber gestalten

Photo by Ben White on Unsplash
Datum:
Mo 7. Dez 2020
Von:
Annette Jantzen

Vorbereitung
Um eine Sonntagsfeier selbst zu gestalten, zuerst einen geeigneten Platz aussuchen und herrichten. Für Ungestörtheit sorgen. Musik auswählen.

Vorschlagsliste:
10.000 reasons // Anders als du denkst // Awake my soul // Bridge over troubled waters // Be thou my vision // Beautiful things // Blessed are the ones // Dann soll da Liebe sein // Dein Hurra // Demain c'est toi // Die Steppe wird blühen // Du bist das Licht // Fix you // Future/Past // In your hands // Jubelt und freut euch // Let it echo // Oceans // Photonenkanonen // Si // Ströme lebendigen Wassers // True colors // Viva la vida // What a beautiful name it is // Zeig mir dein Gesicht

Die Lesungstexte für den Sonntag nachschlagen und einen auswählen. Vorschlag: Zuerst die Textstellen für den Sonntag im Online-Schott nachschlagen, dann die Texte selbst in der Ausgabe der Bibel in gerechter Sprache lesen. Den aktuellen Sonntagstext dieser Seite dazu nehmen, wenn er zur eigenen Auswahl passt.

 

Zur Einstimmung
Menschen in Gedanken sammeln, die ich mit ins Gebet nehmen will, eine Kerze anzünden und Lieblingsmusik spielen.

 

Aus der Bibel lesen
Dem Grundgefühl nachgehen, das ich mitbringe. Dankbarkeit, Sorge, Freude, Traurigkeit - das Gefühl ins Gebet bringen. Den ausgesuchten Lesungstext als Resonanz auf dieses Gefühl lesen.

Den Text nachklingen lassen. Gefühle, Fragen, Stellen, an denen ich aufmerke betrachten. Mitnehmen, was der Text in meine Lebenssituation hinein sagen könnte.

 

In Verbundenheit beten
Beten in Verbundenheit mit ungezählten Menschen über Länder und Zeiten hinweg:

Vater unser im Himmel
Geheiligt werde dein Name
Dein Reich komme
Dein Wille geschehe
Wie im Himmel, so auf Erden
Unser tägliches Brot gib uns heute
Und vergib uns unsere Schuld
Wie auch wie vergeben unseren Schuldnern
Und führe uns nicht in Versuchung
Sondern erlöse uns von dem Bösen
Denn dein ist das Reich
und die Kraft und die Herrlichkeit
In Ewigkeit. Amen

 

Zum Ausklang
Die Sonntagsfeier in einem meditativen Gebet oder einer kreativen Aktion ausklingen lassen.

Zum meditativen Gebet eine passende Gebetshaltung wählen, sich in die Haltung hineingeben, dem Atem folgen. So lange es gut tut, verweilen, dann die Gebetshaltung bewusst lösen, mit den Händen von oben nach unten über Oberarme und Oberkörper streichen.

Zur kreativen Aktion einen passenden Ausdruck suchen: Farbe oder Musik, eine Arbeit mit Stoff oder mit Fotografie... Die Gefühle und Gebete aus der Sonntagsfeier in die Aktion hineinnehmen und vergegenwärtigen.

 

Abschließend beten
Mit einem Kreuzzeichen oder einem kurzen Gebet die Sonntagsfeier schließen.

Zum Schluss nochmals Lieblingsmusik spielen.