Informatikkaufmann / Informatikkauffrau

Informatikkaufmann (c) www.pixabay.com
Informatikkaufmann
Mi 22. Aug 2018
Doris Geiser
Informatikkaufleute beschaffen informations- und telekommunikationstechnische Systeme und verwalten sie. Sie ermitteln Benutzeranforderungen, planen und erstellen Anwendungslösungen und sorgen für die Beratung und Schulung der Anwender.

Zudem stellen sie die Wirtschaftlichkeit und kunden- oder nutzerorientierte Organisation von Projekten sicher.

Ausbildungsablauf:

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Sie kann je nach schulischer Vorbildung verkürzt werden.

Während der praktischen Ausbildung werden Ihnen in der Abteilung Informations- und Kommunikationstechnologie des Bischöflichen Generalvikariates, die mehr als 2.500 User betreut, die Ausbildungsinhalte des Berufsbildes vermittelt.

Der theoretische Unterricht erfolgt parallel an zwei Tagen pro Woche am Berufskolleg für Gestaltung und Technik in Aachen.

Ausbildungsinhalte:

  • Beschaffung und Bereitstellung, Installation und Konfiguration von Systemen sowie Systempflege
  • Planung und Durchführung von Projekten
  • Benutzerunterstützung wie z. B. Betreuung, Beratung und Schulung.

Schulische Voraussetzung:

Fachhochschulreife